Förderverein Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge e.V.

Förderverein Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge e.V. RSS Feed
 
 
 
 

Da gabs was auf die Ohren!

.

IMG 4468-300x225 in Da gabs was auf die Ohren! IMG 4472-300x225 in Da gabs was auf die Ohren! IMG 4477-300x225 in Da gabs was auf die Ohren!

IMG 4476-e1663702607977-225x300 in Da gabs was auf die Ohren!                         IMG 4466-300x225 in Da gabs was auf die Ohren!                     IMG 4473-e1663702664377-225x300 in Da gabs was auf die Ohren!

Einen tollen Abend erlebten die rund 40 Gäste, die der Einladung des Vorstandes des Fördervereins der Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge am 16.09.2022  gefolgt waren, um das erste Konzert der Reihe “Noten für Namen” nach der Corona-Pandemie mitzuerleben.  

Grey Wolf und Alex Wurlitzer erfüllten die schöne Moritzkirche mit Blues- und Folkklängen. Verschiedene Gitarren, Mundharmonika, Steelguitar und die raue Stimme von Grey Wolf brachten vom ersten Ton an das Publikum in gute Stimmung. Die beiden Musiker, die schon vor einigen Jahren ein Benefizkonzert für den Förderverein gespielt hatten, harmonieren perfekt. Songs von J. Hendrix, Moddy Waters oder Jagger/Richards, Bob Dylan und Townes van Zandt u.a. erklangen, aber auch der Telephone Blues, den Pit Kyas alias Grey Wolf selbst mitkomponiert hat. Da wurde sogar ein brennendes Feuerzeug geschwenkt…! Es war einfach Klasse, die beiden über gut 2 Stunden zu erleben!

.

Vielen Dank Pit und Alex für diesen besonderen, beschwingten und “bluesigen” Abend!!

Vielen Dank an die Kirchengemeinde der Moritzkirche, dass wir in dieser schönen Kirche Gast sein durften!!

Und vielen Dank, liebe Besucher, für die Spendenbereitschaft – das Benefizkonzert brachte 402,00  Spenden-Euro.

.

Dieses Geld fließt in den Spendentopf für die Umgestaltung des südlichen Massengrabes auf dem Gedenkstättengelände. Auch dort sollen Namenstafeln für die ermordeten Häftlinge angebracht werden, um ihnen ihre Identität zurückzugeben. Der Förderverein unterstützt die Gedenkstätte bei der Umsetzung dieses Projektes mit bisher gesammelten Spenden und Spenden aus weiteren geplanten Aktionen.

Die nächste Benefizveranstaltung ist für den 10.11.2022 in der Moses-Mendelsohn-Akademie geplant. Richard Siedhoff, der dem Halberstädter Publikum bereits bekannte Stummfilmpianist, wird einen Stummfilm mit Livemusik am Klavier präsentieren. Weitere Informationen demnächst hier auf unserer Internetseite und auf Plakaten im Stadtgebiet.

(Text: Lucht/Rosenkranz, Fotos: Lucht)

 

 

Ankündigung: Benefizkonzert Grey Wolf und Alex Wurlitzer

.

Herzlich laden wir alle Freunde und Unterstützer des Fördervereins und alle neugierigen Musikfreunde und Fans von

Grey Wolf und Alex Wurlitzer

zu unserem nächsten Benefizkonzert ein.

 

WANN: Am Freitag, 16.9.2022                         WO:  der Moritzkirche Halberstadt (Moritzplan 1 in Halberstadt)               BEGINN:. 19.30 Uhr

Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende am Ende des Konzerts, Sie unterstützen damit die anstehenden Projekte des Fördervereins.

 

 

Thumbnail Flyer-Benefiz-2-217x300 in Ankündigung: Benefizkonzert Grey Wolf und Alex Wurlitzer

Tage der Begegnung – 7. bis 10.4.2022

.

Liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereins, hier findet Ihr das Programm der diesjährigen Tage der Begegnung. (Bitte Programm für eine vergrößerte Darstellung anklicken.)

Wir hoffen, wir sehen und gesund zu den Veranstaltungen.

Wichtiger Hinweis für die Hauptversammlung: Die Hauptversammlung findet im Hotel K6 (Spieglsbergeweg) statt (NICHT wie gewohnt im Kinosaal!)

 in Tage der Begegnung - 7. bis 10.4.2022

 in Tage der Begegnung - 7. bis 10.4.2022

 

Herzliche Grüße, der Vorstand des Fördervereins.

 

Allen Freunden und Mitgliedern eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes Jahr 2022

.

Liebe Mitglieder des Fördervereins, liebe Freundinnen und Freunde,

.

wir

wünschen

Ihnen und Ihren Familien

eine gemütliche Weihnachtszeit bei

bestmöglicher Gesundheit sowie ein

besinnliches Weihnachtsfest, einige Tage der Ruhe,

Zeit für Spaziergänge, Zeit für sich selbst und die Familie,

Zeit umKraft für neue Ideen zu sammeln, Mut für Veränderungen,

           Lebensfreude, Fröhlichkeit, weniger Stress, dafür mehr Zeit für Freunde und Natur, 

eben alles, was 

man braucht,

um zufrieden 

und glücklich

zu bleiben – an 365 Tagen:

 

Das wünschen wir Ihnen von Herzen für 2022.

Auch im Jahr 2021 hat uns Corona nicht nur im privaten Leben Einschränkungen gebracht sondern auch in unserem Vereinsleben. Wieder mussten Pläne für unsere Konzertreihe „Noten für Namen“ auf Eis gelegt werden, konnten die „Tage der Begegnung nicht stattfinden“, mussten die Leseratten auf unseren Bücherbasar im Juli verzichten.

Deshalb war das Konzert der Gruppe JONTEF im Gleimhaus im Rahmen der Veranstaltungen „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ ein echter Höhepunkt, der mit viel Applaus bedacht wurde. Leider hat auch dafür Corona die Teilnehmerzahl diktiert.

Im November konnte die Gedenkstätte endlich wieder das Seminar der „Gruppe der 2. Generation „ durchführen. Die Wiedersehensfreude war nach 2 Jahren überwältigend.

Nun hoffen wir sehr, dass in Kooperation mit der Gedenkstätte Langenstein – Zwieberge die „Tage der Begegnung“ 2022 organisiert werden können und der Förderverein sich mit neuen Projekten an der weiteren Gestaltung der Gedenkstätte beteiligen kann.

Bleiben wir optimistisch.

 

Der Vorstand

Jubiläumskonzert der Gruppe „JONTEF“

.

Der Förderverein Langenstein-Zwieberge präsentiertdas Jubiläumskonzert der Gruppe „JONTEF“ 

Jontef-titelbild-2018-960-300x225 in Jubiläumskonzert der Gruppe „JONTEF“

Die Gruppe JONTEF ist ein Quartett, welches auf eine fabelhaft natürliche Art mit einer großen Portion Herz und Charme jiddische Klezmermusik interpretiert.

JONTEF verbindet Emotion, Spaß, Rhythmus, Stimme und Instrumental zu einem Erlebnis für die Seele, das verbindet und ein ganz eigenes Lebensgefühl vermittelt.

Wann: Sonnabend, 11. September 2021

Wo: Gleimhaus Halberstadt

Beginn: 16.00 Uhr

 

Der Eintritt ist frei. 

Anmeldung erforderlich unter 03941-68710

 

Das Konzert wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Im Gedenken – 10. April 2021!

.

IMG 5406-300x200 in Im Gedenken - 10. April 2021!                     IMG 5420-200x300 in Im Gedenken - 10. April 2021!                     IMG 5407-300x200 in Im Gedenken - 10. April 2021!

IMG 5438-300x200 in Im Gedenken - 10. April 2021!     IMG 5431-300x200 in Im Gedenken - 10. April 2021!     IMG 5424-300x200 in Im Gedenken - 10. April 2021!

                                                        IMG 5444-300x200 in Im Gedenken - 10. April 2021!   IMG 5451-300x200 in Im Gedenken - 10. April 2021!

 

Im Gedenken an die Opfer des KZ-Langenstein-Zwieberge wurden mit einer Schweigeminute Blumen niedergelegt.

Die internationalen Gäste und Freunde der Gedenkstätte konnten auch in diesem Jahr coronabedingt nicht zusammentreffen, um gemeinsamen der Opfer zu gedenken. Trotzdem sind die Opfer nicht vergessen!

Der Vorstand des Fördervereins der Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge

(Fotos: privat)

Tage der Begegnung im April 2021 können nicht stattfinden

.

Aufgrund der Corona-Pandemie können auch in diesem Jahr die Tage der Begegnung in Langenstein-Zwieberge nicht stattfinden.

.

Ein Gedenken wird es in einem anderen Format als Video- oder Textbeiträge geben, die im April von der Gedenkstätte veröffentlicht werden.

————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Wir trauern um Ryszard Kosiński (1927 – 2020) und Georges Petit (1921 – 2021).

In Erinnerung hat die Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge folgende Nachrichten veröffentlicht:

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1638653752968746&id=595620540605411&sfnsn=scwspmo

https://www.facebook.com/gdlangenstein/posts/1819580784876041

Neujahrsgruss

Liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereins,

das Jahr 2020 hat unser aller Leben ziemlich durcheinandergewirbelt.

Ich hoffe sehr, dass viele von uns gesund das neue Jahr erreicht haben und dass diejenigen, die durch Covid 19 krank geworden sind, recht schnell wieder gesund werden und ihre alte Fitness erreichen.

Gerade in diesem vergangenen Jahr ist uns bewusst geworden, dass es vor allen Dingen die Menschen sind; Freunde, Familienangehörige, gute Bekannte, die wir vermisst haben, weil wir sie nicht besuchen durften, sie nicht umarmen konnten. Es fehlte die Nähe, die keine Whatsapp, kein Video – Chat ersetzen konnte.

In der Zeitschrift GEO 01/2021 gibt es einen Artikel  „15 Ideen für eine bessere Welt nach Corona“ – Jetzt ist es an der Zeit, eine neue Zukunft zu planen.

Voller Hoffnung habe ich diesen Artikel gelesen und ich wünsche mir sehr, dass so mancher optimistisch formulierte Gedanke Fuß fasst und WIR ALLE wirklich die Chancen für ein neues Lebensgefühl im Privaten, in der Wirtschaft, der regionalen und globalen Politik nutzen, neue Prioritäten setzen, im Verständnis, wie wir Menschen zusammenleben sollten, wie wir unsere Erde auch für die Enkel – und Urenkelgenerationen erhalten wollen.

Wir alle hoffen jetzt, dass das Gesundheitssystem und alle Ärzte und pflegenden Berufe durch die mögliche Impfung demnächst entlastet werden. Wir wünschen uns, dass es wieder möglich wird Konzerte und Theater zu besuchen, im Sportverein gemeinsam zu trainieren, mit Freunden ein Bier in der Stammkneipe zu trinken, Museen und Ausstellungen zu besuchen, große Familienfeste zu feiern, Urlaub zu planen. Normalität?

Vielleicht wieder in der Mitte des neuen Jahres. Wertschätzen wir es dann als etwas Besonderes, was es zu erhalten gilt.

 

Ich wünsche allen von Herzen ein gesundes lebensfrohes Jahr 2021

 

Hanka Rosenkranz

Corona-Virus / Rundmail an alle Mitglieder

Liebe Mitglieder unseres Fördervereins,

leider muss ich Ihnen/Euch mitteilen, dass aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus die Jahreshauptversammlung unseres Fördervereins am 4.4. 2020 ausfällt und dass auch die Tage der Begegnung für dieses Jahr abgesagt sind. Ob es für die Jahreshauptversammlung einen Nachholtermin geben wird, ist derzeit noch offen. Wir werden Sie/Euch benachrichtigen.

Ebenso wird das für den 4.4.2020 in Quedlinburg angekündigte Konzert des Duos “Fondation” auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, den wir rechtzeitig bekannt geben werden.

Wir wünschen allen Gesundheit und grüßen sehr herzlich

 

Im Namen des Vorstandes

Gesine Daifi

Die Konzertreihe „Noten für Begegnungen“ des Fördervereins der Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge e.V. geht weiter – Benefizkonzert Duo Foundation

.

Wegen des Corona-Virus wird das Konzert auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, den wir noch bekannt geben werden.

Das Duo “Foundation” spielt eindringliche und ganz eigen interpretierte Lieder mit einer großen Portion Herz und Charme.

Foundation-Schnitt-224x300 in Die Konzertreihe „Noten für Begegnungen“ des Fördervereins der Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge e.V. geht weiter - Benefizkonzert Duo Foundation

 Jennifer und Matthias sind das, was der Name sagt, ein Fundament aus tiefem Gefühl und Miteinander. „Foundation verbindet Emotion, Spaß, Rhythmus, Stimme und Instrumental zu einem Erlebnis für die Seele, ein Erlebnis das verbindet.

Wann: Sonnabend, 04. April 2020                                                 Wo: St. Blasikirche Quedlinburg (Blasistraße)                                          Beginn: 18.00 Uhr      

                                       Der Eintritt ist wie immer frei. Um Spenden wird gebeten.

Der Erlös ist für das internationale Projekt der Gedenkstätte “Tage der Begegnung” bestimmt. Anlässlich des Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Langenstein-Zwieberge treffen sich seit 1991 Überlebende, Hinterbliebene und Angehörige mit Bürger*innen aus der Region um Halberstadt, Quedlinburg und Langenstein zu den Tagen der Begegnung.